Sehr geehrte Angelinteressierte,

Plakat

in der Bundesrepublik Deutschland gehen rund 1 Million Menschen mehr oder weniger regelmäßig dem Hobby der Angelfischerei nach.
In der Stadt Halle mit dem angrenzenden Saalkreis sind etwa 4000 Petrijünger beheimatet. Die meisten von ihnen sind in Angelvereinen wie unserem organisiert, sie haben somit das Recht, in den von unserem Landesanglerverband und den Vereinen zur Fischereiausübung angepachteten Gewässern nach den bestehenden Verordnungen und Regelungen ihrem Angelsport nachzugehen.
Das Wort Sport bezieht sich nicht, wie oft missverstanden, auf die Kreatur Fisch, gemeint sind die körperliche Betätigung beim Angeln und die Fairness gegenüber dem Fisch und der übrigen Natur.
Wer unsere Satzung liest, wird feststellen, dass wir für eine gesunde und saubere Umwelt einstehen. Nur so kann ein gesunder und artenreicher Fischbestand gedeihen, der sich nutzen lässt und an dem jeder Angler seine Freude hat.
Der KAV Saalkreis e.V. ist eine demokratische und mit Verbundenheit zur Natur aufgebaute Anglergemeinschaft. Wir sind Mitglied des Landesanglerverbandes Sachsen-Anhalt e.V., der wiederum Mitglied im Deutschen Angelfischerverband e.V. (DAFV) ist. Unsere Ziele verfolgen wir ausschließlich und unmittelbar auf der Grundlage der Gemeinnützigkeit. Wir sind beim Amtsgericht Stendal unter der Reg. Nr. VR-20493 eingetragen.
Der Kreisanglerverein Saalkreis e.V. wurde am 08.03.1963 gegründet. Der Kreisanglerverein Saalkreis e.V. setzt sich aus 20 Angelgruppen mit über 1200 Mitgliedern zusammen, die sich über das gesamte Kreisgebiet des ehemaligen Saalkreises verteilen.
Der Kreisanglerverein Saalkreis e.V. betreut zurzeit 50 Angelgewässer mit über 100 ha Gewässerfläche, einschließlich der Saale im Kreisgebiet.
Im Saalkreis sind mehr als 25 Fischarten beheimatet, in anglerischer Hinsicht besonders zu erwähnen sind: Karpfen, Schleien, Brassen, Döbel, Aale, Hechte, Zander, Plötzen, Rotfedern, Barsche und Welse.